Andreas Höver ist neuer König der Schießabteilung

Andreas Höver (m.) mit Thomas Bierschwale (r.) und Michael Troska. Fotos: Jörg Dittbrenner

Am 22. Juni 2019 war es wieder soweit. Bei schönem Sommerwetter trafen sich über 40 gutgelaunte Schützen auf dem Sundernschießstand. Ihr Ziel: Das Schießen um die Würde der Majestät der Schießabteilung der Schützengilde. Eröffnet wurde der Wettkampf mit dem ersten Schuss des noch amtierenden Königs Horst Bockemüller. Die Schützen durften jeweils 4 Wertungsschüsse abgeben. In den drei Stunden Wettkampfzeit wurden beachtliche 20 Nagel geschossen.

Traditionell fand die Königsproklamation im Owl-Town-Pub statt. Nach einem festen Ritus legt  dazu der Schützenmeister Thomas Bierschwale zusammen mit seinem Stellvertreter Michael Troska die Königkette nach und nach bei allen Nagelschützen an, doch bleibt sie zunächst bei keinem „hängen“. Erst beim besten Schützen wird der Verschluss geschlossen. Am Ende durfte Andreas Höver jubeln, mit ihm haben wohl die Wenigsten gerechnet. Er errang die Königswürde mit einem 736 Teiler. Dicht auf folgte Timo Sahlmann mit einem 749 Teiler. Mit Platz drei musste sich Nico Kappe mit einem 903 Teiler begnügen.

Andreas Höver mit seinen Königsbegleitern André Zander und Stefan Kunst

 

Die ebenfalls an diesem Tage ausgeschossene Ehrenscheibe errang Werner Mix mit einem 62,8 Teiler. Auf Platz 2 folgte Andreas Höver (104,4 Teiler) und auf Platz 3 Dr. Jürgen Rudolph (163,1 Teiler).

Werner Mix mit dem Schützenmeister Thomas Bierschwale (r.)