Schützenführer der 3. Sektion

Ein „Schützenführer“ ist ein Collegiumsmitglied, welches die Verantwortung für eine Sektion innerhalb einer Wahlperiode des Collegiums übernommen hat. Frühere, verwendete Begriffe sind „Zugführer“ (bis 1885) und „Sektionsführer“ (auch heute noch verwendet).

Collegium der Schützengilde aus dem Jahr 1929 mit dem damals aktuellen Schützenführer der 3. Sektion, Carl Schaper (hintere Reihe, 2. von  links) und dem vorher amtierenden Schützenführer der 3. Sektion Wilhelm Brüggeboes (hintere Reihe, 5. von links)

Die 3. Sektion, deren Mitglieder liebevoll „Pfeifenköpfe“ genannt werden, wurde seit 1896 von folgenden Collegiumsmitgliedern geführt:

  • 1896 bis 1899: August Hansen
  • 1899 bis 1905: Otto Bartels
  • 1905 bis 1908: Ferdinand Helbsing 
  • 1908 bis 1911: Carl Heike
  • 1911 bis 1914: Gustav Horn
  • Erster Weltkrieg
  • 1914 bis 1920: Hermann Haase 
  • 1920 bis 1921: Oscar Meyer
  • 1921 bis 1923: Wilhelm Euling
  • 1923 bis 1926: Wilhelm Brüggeboes (siehe Bild)
  • 1926 bis 1932: Carl Schaper (siehe Bild)
  • 1935 bis 1938: Alex Wichmann
  • Zweiter Weltkrieg
  • 1938 bis 1949: Willi Beil
  • 1949 bis 1951: Walter Bitter
  • 1951 bis 1957: Erich Schridde
  • 1957 bis 1960: Werner Klusmann
  • 1960 bis 1972: Ludwig Knolle
  • 1972 bis 1975: Heinz Flinner
  • 1975 bis 1981: Robert Tronnier
  • 1981 bis 1984: Gebhard Gohla
  • 1984 bis 1987: Hans-Georg Knop
  • 1987 bis 1990: Karl-Heinrich Belte
  • 1990 bis 1993: Hubert Pflaum
  • 1993 bis 1996: Detlev Tronnier
  • 1996 bis 2002: Holger Willies
  • 2002 bis 2005: Andreas Höver
  • 2005 bis 2011: Martin Köhler
  • 2011 bis 2012: Ralf Bruns
  • 2012 bis 2014: Karsten Matthies und Holger Willies (kommissarisch)

Seit 2014 ist Christian Suchan Schützenführer der 3. Sektion.