Nachlese: Königsball des Kleinen Königs 2015 Christian Suchan

Am 30.04.2016 lud die Kleine Majestät der Schießabteilung des Jahres 2015 Christian Suchan zu seinem Königsball ein. Im gemäß des Mottos „Tanz in den Mai“ festlich geschmückten Gilde-Saals wurde bis zur Erschöpfung getanzt – und das mit außerordentlich guter Stimmung. So heizten die „Shadow Light Superiors“ (auch bekannt als „Shadow Boys“) die anwesenden Schützenbrüder mit ihren Damen und Gäste anderer Korporationen bis spät in die Nacht ein. Als Ehrengäste des Kleinen Königs waren der Bürgerkönig der Stadt Peine 2015 Andreas Konschak, der Kleine König des Bürgerjäger Corps 2015, Ingo Wöhler und der Kleine König des MTV Vater Jahn 2015 Jörg Rettig mit Begleitung anwesend.

Gleichzeitig war der Königsball auch eine Verabschiedung für den damaligen Schützenmeister und jetzigen Ehrenschützenmeister Karl-Heinrich Belte und seiner Frau Anita sowie seinem Vertreter Horst Bockemüller. Im Amt des Schützenmeisters folgte im Juni Werner Mix und Jürgen Teschke als sein Vertreter.

Aber auch die Tage der Königswürden von Christian Suchan waren zu seiner  Ballzeit schon gezählt und so steht es seit dem 18.06.2016 fest: wir haben bereits eine neue Majestät: Stephan Lerch! Wir freuen uns schon jetzt auf seinen Ball! Horrido!

Nachfolgend einige „Ballsplitter“:

Gemäß Motto geschmückter Gildesaal

Stephan Lerch ist neuer „kleiner König“

Die Majestät mit seinen Königsbegleitern

Die Majestät mit seinen Königsbegleitern

Der Neue “ Kleine König “ der Schießabteilung heißt Stephan Lerch. Er konnte sich die Königswürde, vor Marco Trottner auf dem 2.Platz und Jürgen Teschke auf dem 3. Platz sichern. Nach der Proklamation im OTP begleiteten die Mitglieder der Schießabteilung zum gemeinsamen Abendessen und anschließendem erfrischenden Umtrunk mit „kalter Ente“ ins Schützenhaus. Traditionell wurde wieder viel auf die neue Majestät gereimt und naturgemäß auch viel gelacht. Die Runde vertagte sich anschließend zum „Nach-Hause-Bringen“ des frischgebackenen Königs in den Aufenthaltsraum der Schießabteilung, wo noch ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde.

Die Ehrenscheibe ging an Gebhard Gohla, vor  Michael Troska 2. Platz und Karl – Heinrich Belte auf dem 3. Platz.