Pfeifenkopfkönig 2016 wurde: der Sektionsführer der 3. Sektion

Freischießen rückte immer näher – ein Grund mehr die Fertigkeiten in der Disziplin Kleinkaliber 25m freistehend zu testen – erstes Training für die zeitnah folgenden Schießen um die Würde des Kleinen Königs der Schießabteilung und des Bürgerkönigs. Der letztjährige Pfeifenkopfkönig Rouven Bahlo konnte in diesem Jahr leider nicht antreten, um seinen Titel zu verteidigen. Die Schützenbrüder der 3. Sektion witterten so ihre Chance, die begehrte Pfeifenkopfscheibe für sich zu ergattern. Auch in diesem Jahr beehrten Rekruten des Jahrgangs 2016 – Sven Bornemann und Siegfried Krenz – sowie als Gäste Daniel Rössler (extra aus Ingolstadt zu dieser Veranstaltung angereist), Martin Warnat und Andreas Höver (2. Sektion) die 3. Sektion mit deren Anwesenheit. So konnte die 3. Sektion deren Traditionen und Gastfreundschaft auch über die Gildegrenzen hinaus unter Beweis stellen.

Gut gestärkt mit Sauerfleisch und Bratkartoffeln wurden die besten Schützen ermittelt. Bei den Gästen siegte Daniel Rössler mit einem hervorragenden 468 Teiler vor Sven Bornemann (1889 Teiler) und Martin Warnat (1953 Teiler).

Bei der Sektionswertung gab es eine Überraschung: den ersten Platz und damit den Titel als Pfeifenkopfkönig 2016 errang mit einem 502 Teiler der Schützenführer der 3. Sektion und damals noch Kleiner König der Schießabteilung: Christian Suchan. Der neue Pfeifenkopfkönig 2016 verwies so Andreas Meier bei einem 662 Teiler auf den 2. Platz und Ralf Kromarek bei einem 975 Teiler auf den 3. Platz. Man sieht bei diesen Ergebnissen: auch in diesem Jahr zeigt die 3. Sektion deren Stärke im Schießen – wird sich die Dritte wieder im Vergleichsschießen der Sektionen den Sieg sichern können?

Nachlese: Königsball des Kleinen Königs 2015 Christian Suchan

Am 30.04.2016 lud die Kleine Majestät der Schießabteilung des Jahres 2015 Christian Suchan zu seinem Königsball ein. Im gemäß des Mottos „Tanz in den Mai“ festlich geschmückten Gilde-Saals wurde bis zur Erschöpfung getanzt – und das mit außerordentlich guter Stimmung. So heizten die „Shadow Light Superiors“ (auch bekannt als „Shadow Boys“) die anwesenden Schützenbrüder mit ihren Damen und Gäste anderer Korporationen bis spät in die Nacht ein. Als Ehrengäste des Kleinen Königs waren der Bürgerkönig der Stadt Peine 2015 Andreas Konschak, der Kleine König des Bürgerjäger Corps 2015, Ingo Wöhler und der Kleine König des MTV Vater Jahn 2015 Jörg Rettig mit Begleitung anwesend.

Gleichzeitig war der Königsball auch eine Verabschiedung für den damaligen Schützenmeister und jetzigen Ehrenschützenmeister Karl-Heinrich Belte und seiner Frau Anita sowie seinem Vertreter Horst Bockemüller. Im Amt des Schützenmeisters folgte im Juni Werner Mix und Jürgen Teschke als sein Vertreter.

Aber auch die Tage der Königswürden von Christian Suchan waren zu seiner  Ballzeit schon gezählt und so steht es seit dem 18.06.2016 fest: wir haben bereits eine neue Majestät: Stephan Lerch! Wir freuen uns schon jetzt auf seinen Ball! Horrido!

Nachfolgend einige „Ballsplitter“:

Gemäß Motto geschmückter Gildesaal

Haxen für die 3. Sektion – erstes Sektionsschießen in 2016

Die Zeit verging wie im Fluge und so traf sich die 3. Sektion am 15. März 2016 zum ersten Sektionsschießen in 2016. Die Beteiligung war mit über 26 Schützen außerordentlich gut – so war gerade noch genügend Platz, um alle Schützenbrüder an eine Tafel zu bringen.

Die Beliebtheit dieser Veranstaltung, auch über die Sektionsgrenzen hinaus, zeigte sich insbesondere durch die rege Teilnahme an Gästen aus anderen Sektionen. Darüber hinaus ließen sich die neuen Rekruten des Jahrgangs 2016 Nils Arlt, Sven Bornemann und Dr. Holger Schramm nicht nehmen, die Gepflogenheiten der 3. Sektion ausgiebig kennen zu lernen. So ist jetzt noch nicht bekannt, ob sich auch Rekruten für die 3. Sektion unter den Gästen befinden. Denn traditionsgemäß wird erst kurz vor der Rekrutenbesprechung am Donnerstag nach Pfingsten durch den Feldwebel entschieden, in welche Sektion die Rekruten eingeteilt werden. Selbstverständlich wurden alle neuen Rekruten auf „Herz und Nieren“ durch die Schützenbrüder der 3. Sektion geprüft und mussten sich der einen oder anderen Runde an „Himbeeehhrjeihst“ stellen. Ein erstes Training und eine intensive Bewährungsprobe für die spätere Rekrutenbesprechung.

Gut gestärkt durch eine exzellente Haxe mit Knödeln und Sauerkraut und die restlichen Liter des gespendeten Bieres traten die Schützen vor die Scheibe (Disziplin KK stehend aufgelegt). Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Aus den Reihen der 3. Sektion errang Horst Bockemüller mit einem hervorragenden 74 Teiler den 1. Platz, vor André Zander auf dem 2. Platz mit einem 108 Teiler und Ralf Jödicke auf dem 3. Platz mit einem 117 Teiler.

Bei den Gästen belegte der Hauptmann der Schützengilde, Andreas Höver (2. Sektion) mit einem 290 Teiler den 3. Platz, nach dem Schützenbruder Malte Jenssen (2. Sektion) auf dem 2. Platz mit einem 191 Teiler. Den Gästeorden der 3. Sektion durfte der Schützenführer Christian Suchan dem Schützenbruder Peter Kuhls (6. Sektion) für das Erringen des 1. Platzes (139 Teiler) an die Brust heften.

Wir freuen uns auf die nächste Veranstaltung im Kreise der 3. Sektion! Horrido!

Lange Reihe (Teil 1)