Pfeifenkopfkönig 2017 der 3. Sektion

Seit 1981 schießt die 3. Sektion beim „Einschießen auf Freischießen“ den Pfeifenkopfkönig aus – so auch in diesem Jahr am 26.05.2017. Traditionell stärken sich die Schützen im Vorfeld mit Sauerfleisch und Bratkartoffeln nach Art des ehemaligen „Handorfer Bahnhofs“. Nach dieser ausgiebigen Stärkung traten über 20 Schützen in der Disziplin KK 25m freistehend vor die Scheibe – also bereits eine gute Übung für das Schießen auf die Würde des Kleinen Königs der Schießabteilung und des Bürgerkönigs der Stadt Peine.
Auch in diesem Jahr waren viele Gäste anwesend, die untereinander den begehrten Gastorden der 3. Sektion ausschossen. Unter den Gästen siegte Jörg Dittbrenner (5. Sektion) mit einem 549 Teiler, der Thomas Bierschwale (5. Sektion, 1773 Teiler) und Dr. Alfred Buse (5. Sektion, 1833 Teiler) auf die Plätze verwies. Da eine Vielzahl der Gäste des Abends die 5. Sektion stellte, wurde schon im Spaß gemunkelt, ob denn die 5. Sektion bei der doch in den letzten Jahren in Schießwettbewerben recht erfolgreichen 3. Sektion „spionieren“ wollte.

Glückliche Sieger: Klaus Gehring (2. Platz), Hauptmann Andreas Höver (4. Platz), Christian Suchan (1. Platz) und Horst Bockemüller (3. Platz)

Im Hauptwettbewerb gab es – auch zur Überraschung des Gewinners selbst –  eine Wiederholung des Jahres 2016. Denn auch in diesem Jahr konnte der Schützenführer der 3. Sektion, Christian Suchan, mit einem 274 Teiler alle anderen Schützen der 3. Sektion hinter sich lassen und Pfeifenkopfkönig 2017 werden. Die weiteren Schützen waren auf dem 2. Platz Klaus Gehring (319 Teiler), auf dem 3. Platz Horst Bockemüller (333 Teiler), auf dem 4. Platz Ehrenmitglied Andreas Höver (705 Teiler) und auf dem 5. Platz Werner Heuer (797 Teiler).
Bis weit in die Nacht erklungen Horridos auf die besten Schützen und edlen Spender der einen oder anderen Runde heimatlichen Härke-Pils oder „Himbeerjeist“ zur inneren Einreibung.

Sieger des Sektionsschießens der Schießabteilung wurde die 3. Sektion

Nach Freischießen 2016 startete das sektionsübergreifende Sektionsschießen der Schießabteilung, das heißt dass alle Sektionen der Schützengilde gegeneinander antraten. In mehreren Schießabenden wurden im Zeitraum August 2016 bis zum Mai 2017 die besten Sektionsschützen in der Disziplin KK 25m freistehend ermittelt. Gewertet wurden die besten Teiler von mindestens acht Schützen einer Sektion.

Die 3. Sektion konnte mit insgesamt 3493 Teiler deutlich vor der 2. Sektion (4867 Teiler) den Sieg erringen und stellte somit deren Schießkünste unter Beweis. Auf den weiteren Plätzen finden sich die 6. Sektion (5064 Teiler), 5. Sektion (5557 Teiler), 1. Sektion (6608 Teiler) und 4. Sektion (6625 Teiler).

Auf der Generalversammlung der Schießabteilung konnte der Schützenführer der 3. Sektion, Christian Suchan, den Sektionswanderpokal und einen Verzehrgutschein für die Schießabteilung glücklich in Empfang nehmen. Der nächste Herrenabend der 3. Sektion ist somit gesichert!

Maigemüse und ScharfschützInnen der 2. und 3. Sektion

Nach dem gelungenen Sommerfest im letzten Jahr trafen sich am 06. Mai 2017 die 2. und 3. Sektion erneut zu einer gemeinsamen Veranstaltung. Dabei durften die Damen und Schützenbrüder erstmals deren Fähigkeiten im Bogensport prüfen – natürlich fehlte auch das entsprechende Saisongemüse nicht.

Wo ist diese Eule zu finden? Auf der zu gewinnenden Scheibe und auf jedem Fall auf der Joppe eines Schützenbruders der 2. Sektion…

Die Teilnehmer trafen sich im Schützenheim der Schützengilde Vöhrum und wurde von den Gastgebern der Gilde professionell in die Grundlagen des Bogenschießens eingewiesen. Als Gewinn war eine von Anja Belte aufwändig gestaltete Scheibe mit dem Motiv der „Eule und Stadtpark“ ausgelobt. Geschossen wurde in Paarwertung, d.h. fünf „scharfe“ Schüsse gingen pro Teilnehmer in die Paarwertung ein. Nach einem spannenden Wettkampf gab es einen Gleichstand zwischen dem Team „Pfeiffer/Bothe“ und „Freundel/Freundel“ (beide 74 Ring). Die beiden anwesenden Damen beider Teams nahmen den fairen Wettkampf auf und lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen im Stechen. Schlussendlich entschied Gebriela Freundel den Wettkampf für ihr Team und konnte mit Uwe die glücklichen Gewinner stellen. Auf den weiteren Plätzen verteilten sich:

  1. Team „Pfeiffer / Bothe“  (2. Sektion) mit 74 Ring
  2. Team „Volgmann“ (2. Sektion) mit 69 Ring
  3. Team „Krenz“ (3. Sektion) mit 67 Ring
  4. Team „Suchan“ (2./3. Sektion) mit 65 Ring

Nach dem anstrengenden Wettkampf stärkten sich die Teilnehmer der Jahreszeit entsprechend mit Spargel und den entsprechenden Beilagen in der alten historischen Stadtwache auf Telgte. Dort fand auch die Siegerehrung statt, bei der Gabriela und Uwe Freundel die Scheibe freudestrahlend in Empfang nahmen. Noch weit in den Abend wurde gefeiert und Pläne für das kommende Freischießen geschmiedet.

Glückliche Gewinner der Scheibe: Uwe und Gabriela Freundel

Glückliche Gewinner der Scheibe: Uwe und Gabriela Freundel
Bild 1 von 16